Vereinsvorstand

Vorstandsmitglieder der Stadtgruppe Landsberg der Kleingärtner e.V.
 Vorsitzende 
1. Vorsitzender
Gustav Adam
  2. Vorsitzender
Alexander Schöllhorn
     
  Kasse  
1.Kassier
Herbert Ludwig
  2. Kassier
Leopold Sedlmayr
     
  Schriftführer
1. Schriftführer
Bernhard Salcher
  2. Schriftführerin
Kristina Wrede
     
  Revisoren  
Karin Fischer   Xaver Taubert
     
  Anlagenverwaltung  
Anlage 1
Gisela Barth
Anlage 2
Ulrich Riegg
Anlage 3
Axel Timper
     
  Anlagenwarte  
Anlage 1
Robert Nowotny / Jürgen Große
Anlage 2
Kristina Wrede
Anlage 3
Anastasia Bagirow
     
  Wertermittlerinnen  
Gerlinde Schwaiger   Dagmar Pfautsch


Mitgliederversammlung

Protokoll der Mitgliederversammlung am 30.07.2022 um 14:00 Uhr im Vortragssaal des Sportzentrums

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung der Mitglieder und Gäste
2. Verlesen der TO, Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Gedenken verstorbener Mitglieder
4. Verlesen des Protokolls der MV 2021
5. Bericht des 1. Vorsitzenden
6. Bericht des 1. Kassier
7. Bericht der Revisoren und Entlastung der Vorstandschaft
Pause
8. Bildung eines Wahlausschusses
9. Neuwahlen : ​1. und 2. Vorsitz
10. Ehrung von Mitgliedern
11. Wünsche, Anträge und Vorschläge
12. Schlusswort des 1. Vorsitzenden


zu 1
Eröffnung der MV durch den 1. Vorsitzenden Thomas Knill um 14:00 Uhr mit Begrüßung der anwesenden Mitglieder und des Vertreters der Stadt Landsberg am Lech. Stadtrat Schlee als Vertreter der Stadt Landsberg richtet ein kurzes Grußwort an die Anwesenden.


zu 2
Verlesen der Tagesordnung, Beschlussfähigkeit feststellen
Der 1. Vorsitzende stellt für alle anstehenden Entscheidungen die erforderliche Beschlussfähigkeit (einfache Mehrheit) fest.


zu 3
Gedenken an verstorbene Mitglieder

Der 1. Vorsitzende verliest die Namen der verstorbenen Mitglieder.


zu 4
Verlesen des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 11.09.2021 durch
den 1. Schriftführer.


zu 5
Bericht des 1. Vorsitzenden

Der Termin der Mitgliederversammlung 2022 wurde frist- und formgerecht bekanntgegeben. Die Bekanntgabe in der Tagespresse erfolgte am Samstag, den 16.07.2022, im Landsberger Tagblatt.



Statistik:

Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 425 Personen. Darunter befanden sich 59 Anwärter und 29 passive Mitglieder. 10 Gärten konnten neu vergeben werden.

Allgemein:

Der 1. Vorsitzende erläutert die derzeit schwierige Situation des Vereins bzw. des Vorstandes. Zudem wird es immer schwieriger, ehrenamtliches Personal für die Vereinsarbeit zu finden.
Herr Knill weist auf die Bedeutung der Kleingärten hin. Deshalb sollten die Gartenpächter ihre Gärten schätzen und entsprechend pflegen. In diesem Zusammenhang verweist Herr Knill auf die Erneuerung des Zaunes am Parkplatz der Anlage 1 und bedankt sich stellvertretend für alle Helfer/Innen bei Herrn Alfred Barth.

Aus verschiedenen, ausschließlich persönlichen Gründen sind der 1. und die 2. Vorsitzende des Vereins leider gezwungen, ihre Ämter aufzugeben. Um den Fortbestand des Vereins zu sichern und die Vereinsauflösung zu vermeiden ist es dringend erforderlich, dass sich auf der Mitgliederversammlung berechtigte Personen für die freien Posten zur Wahl stellen.


zu 6
Bericht des 1. Kassiers

Bestand am 01.01.2021​​28.062,01 Euro
Einnahmen​​​​69.513,08 Euro
Ausgaben​​​​72.385,79 Euro
Bestand am 31.12.2021​​25.189,30 Euro

Minus von​​​​ 2.879,71 Euro


Tagesgeld​​​ ​23.000,00 Euro
Girokonto​​​​ 2.001,72 Euro
Barbestand ​​​​ 187,58 Euro

Begründung für das Negativergebnis:

Durch Beschluss auf der Mitgliederversammlung vom 17.03.2018 wurde festgelegt, dass Pächter/Innen über 75 Jahre von der Gemeinschaftsarbeit bzw. der Ersatzzahlung befreit werden. Nachdem damit die Einnahmen aus dieser Gruppe wegfallen, die anstehenden Arbeiten trotzdem erledigt werden müssen, entstehen durch den Einsatz anderer Personen zusätzlich Kosten von ca. 1.500 Euro pro Jahr.

Mit dem aktuellen Abrechnungsmodus für den Wasserverbrauch wird nur das verbrauchte Wasser gem. Wasseruhr abgerechnet. Grundkosten für den Wasserverbrauch wie z.B. Uhren-Ablesung, Uhren ein- und ausbauen, Toiletten, etc. bleiben unberücksichtigt. Diese Kosten von ca. 700,00 Euro pro Jahr muss der Verein anderweitig bezahlen – Beschluss unter Ziff. 8.

Beschlussvorschlag zur Gemeinschaftsarbeit:
Der Beschluss der MV vom 17.03.2018 wird aufgehoben.
Ab 2022 sind alle Pächter/Innen wieder zur Gemeinschaftsarbeit oder zur Ersatzzahlung verpflichtet.
Der Beschlussvorschlag wird mit einer Gegenstimme von der Mitgliederversammlung angenommen.

zu 7
Bericht der Revisoren und Entlastung der Vorstandschaft

Die Kassenprüfung wurde am 19.01.2022 durchgeführt. Der Prüfungszeitraum vom 01.01.2021 bis. 31.12.2021 ist lückenlos und schlüssig belegt.

Herr Alfred Barth informierte die Anwesenden über die Einzelheiten der Revision. Auf Vorschlag des prüfenden Mitglieds Herrn Barth wurde die Vorstandschaft ohne Gegenstimme durch die MV entlastet.


zu 8
Wasserabrechnung – Änderung der Berechnungsgrundlagen

Der 1. Kassier erläutert den Sachverhalt zur Wasserabrechnung und stellt zwei Möglichkeiten der Wasserabrechnung für die Zukunft vor.

Sachverhalt:

Seit Installation der Wasseruhren in den Jahren 2017/2018 ist der Wasserverbrauch erfreulicherweise stark gesunken. Die meisten Pächter erhalten von der erhobenen Vorauszahlung von 70,00 Euro eine erhebliche Rückzahlung.

Andererseits treten mit dem Betrieb der installierten Wasseruhren zahlreiche technische Probleme auf. Die Uhren sind nicht frostsicher und deshalb, bei starkem Spätfrost regelmäßig defekt.

Zudem wird bei der bisherigen Wasserabrechnung nur nach dem tatsächlichen Verbrauch der Wasseruhren in der Gärten abgerechnet. Allgemeinkosten, wie der Ein- und Ausbau der Uhren, Wasserverbrauchsablesung, Reinigung der Toiletten, Wasser der Toiletten und Vereinsheime etc. werden nicht über den Wasserpreis abgerechnet.

Durch den aktuellen Wasserabrechnungsmodus muss der Verein mehr Wassergebühr an die Stadtwerke zahlen als Einnahmen erzielt werden.

Der geschilderte Sachverhalt erfordert einen neuen Abrechnungsmodus.

Herr Ludwig schildert zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1:
Die Wasserzähler werden entfernt und die Wasserabrechnung erfolgt pauschal nach Größe des Gartens, wie vor Einbau der Wasseruhren.

Möglichkeit 2:
Die Wasserzähler werden beibehalten und die Allgemeinkosten mit einer Grundgebühr von 10,00 Euro berechnet. Die pauschale Wasservorauszahlung wird auf ca. 50,00 Euro reduziert.

Nach einer kontroversen Diskussion wurde folgender Beschlussvorschlag von der Mitgliederversammlung aufgestellt:


Beschlussvorschlag 1 für Wasseruhren:
Die aktuelle Abrechnung des Wasserverbrauchs mit Wasseruhren und tatsächlichem Verbrauch im Garten wird fortgesetzt.
Ab 2023 wird eine Grundgebühr von 10,00 Euro pro Garten erhoben.
Ab 2022 wird der Preis für einen Kubikmeter Wasser auf 3,50 Euro angehoben.

Der Beschlussvorschlag wird ohne Gegenstimme von der Mitgliederversammlung angenommen.

Beschlussvorschlag 2 für pauschale Wasserabrechnung nach Gartengröße:
Die Abrechnung des Wasserverbrauchs erfolgt pauschal nach Gartengröße.

Der Beschlussvorschlag erhält keine Stimme aus der Mitgliederversammlung.


zu 9 Bildung eines Wahlausschusses


zu 10
Neuwahlen : 1. und 2. Vorstand

Das Wahlergebnis wird in einem Zusatzprotokoll festgehalten.


zu 11
Ehrungen


11 Mitglieder zur 15-jährigen Mitgliedschaft
4 Mitglieder zur 25-jährigen Mitgliedschaft
2 Mitglieder zur 40-jährigen Mitgliedschaft

Frau Brigitte Hof wird als 2. Vorsitzende verabschiedet und als Ehrenmitglied aufgenommen.
Herr Thomas Knill wird als 1. Vorsitzender verabschiedet.


zu 12
Wünsche, Anträge und Vorschläge

Für die Wahlen in zukünftigen Mitgliederversammlungen soll eine Briefwahl möglich sein. Der Vorstand wird die Machbarkeit prüfen.

Die Anerkennung und Wertschätzung für verdiente Vorstandsmitglieder oder Helfer sollte verbessert werden.

Die Uhrzeit für den Beginn der Mitgliederversammlung sollte nach hinten verlegt werden, z.B. 17:00 Uhr. So könnten berufstätige auch an der Versammlung teilnehmen.
Der Vorstand wird die Umsetzung prüfen.


zu 13
Schlusswort des 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende teilt mit, dass die auf der Versammlung gemachten Fotos in der Zeitung und Internet veröffentlicht werden sollen. Wer mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sei, muss sich nach der Sitzung bei der 1. Vorsitzenden melden. Ansonsten besteht mit der Veröffentlichung Einverständnis.


Der 1. Vorsitzende schließt die Mitgliederversammlung um 15:50 Uhr.


Landsberg den 30.07.2022

1. Vorsitzender​​​​​​
Thomas Knill/Gustav Adam​​​​​
1. Schriftführer
Bernhard Salcher



Neue Vorstandsmitglieder

1. Vorsitzender
Gustav ADAM

2. Vorsitzender
Alexander SCHÖLLHORN




Zusatzprotokoll zu TOP 10 der Mitgliederversammlung vom 30.07.2022


Für die Bildung des Wahlausschusses stellten sich folgende Personen zur Verfügung:

Wahlleiter: Alfred Barth
Wahlhelfer: Karin Kuret und Axel Timper

Neuwahlen

Die Wahlvorschläge wurden an den Wahlvorstand ausgehändigt und verlesen. Anschließend erfolgte die Auszählung der Stimmen durch den Wahlausschuss:

Abstimmung:

Vorschlag für 1. Vorsitz: Herr Gustav Adam, keine Gegenkandidaten
gewählt mit 64 Stimmen, 10 ungültig

Vorschlag für 2. Vorsitz: Herr Alexander Schöllhorn, keine Gegenkandidaten
gewählt mit 65 Stimmen, 4 ungültig



Alle Gewählten haben die Wahl auf Rückfrage des Wahlleiters angenommen.




Wahlleiter Wahlhelfer Wahlhelfer


Alfred Barth Karin Kuret Axel Timper